Flexodruck bei Papiertaschen

Viele Papiertragetaschen können im Flexodruck gefertigt werden, dazu gehören die Papiertaschen TORINO mit Kordel und Papiertüte NAPOLI mit Henkel. Das Papier läuft von einer Rolle zwischen Zylinder und Farbwerk hindurch während erhabene Teile der Druckformen die Farben auftragen.
Farbwerke sind um einen Zentral-Zylinder herum angeordnet der 6 – 8 Farben in einem Druckgang drucken kann. Vorder- und Rückseite können unterschiedlich sein, drucken aber gleichzeitig. Halb- bzw Grautöne werden im 24er bis 42er Raster gedruckt, d.h. die gedruckte Farbe wird gepunktet und dadurch gebrochen und mischt sich mit dem Weiß des Papieres. Die zum Druck benötigte Druckform nenn man auch Klischee. Zu beachten ist, dass, bis auf wenige Ausnahmen, Taschenvorder- und Rückseite in einem Druckgang gedruckt werden und daher das Klischee so groß wie die aufgefaltete Tragetaschen sein muss. Für jede Farbe brauchen Sie ein Klischee in dieser Größe.

Folgende Papiertaschen werden im Flexodruck gefertigt:

NAPOLI mit Flachhenkel

TORINO mit gedrehter Papierkordel