Jutetaschen mit Druck, Juteshopper bicolor

Jutetaschen mit eigenem Motiv, ausgestattet mit 2 runden gefütterten Baumwollgriffen, Taschenmaterial 13×13 PSI Jute Natur, die Innenseite ist laminiert, Taschenfarbe: Naturfarben Jute. Drei Größen zur Auswahl klein 30x20x30 cm, mittel 40x15x30 cm und groß 47x17x40 cm. Inhalt pro Karton 80 Stück bzw 50 Stück. Jutetaschen können wir unbedruckt oder im Siebdruck ein- oder beidseitig bedruckt liefern. Preise für 1-farbigen, 1-seitigen Druck siehe unten.

Jutetaschen “Shopper” klein ab 2,05 €


Die Jute Shopper Bicolore sind mit farbiger Seitenfalte ausgestattet und 2 runden gefütterten Baumwollgriffen, Taschenmaterial 13×13 PSI Jute Natur, die Innenseite ist laminiert, Taschenfarbe der Vorder- und Rückseite: Naturfarbe Jute. Seitenfalte, Bodenfalte und Griffe wahlweise schwarz, dunkelrot, dunkelblau oder grau. Große Taschengröße 47x17x40 cm. Inhalt pro Karton 50 Stück. Die Jutetaschen können wir unbedruckt oder bedruckt im Siebdruck ein- oder beidseitig liefern. Preise für 1-farbigen, 1-seitigen Druck in der Tabelle.

Jutetaschen Shopper “Bicolore” ab 2,19 €


zum Angebot

Jutetaschen aus eingefärbter Jute in den Farben Blau und Rot mit Goldfaden/Goldglitter mit 2 runden angenähten Griffen in Taschenfarbe. Material 14×14 PSI Jute, innenseitig laminiert, in den Farben rot/gold und blau/gold. Die Taschen können im Siebdruck 1- bis 2-seitig bedruckt werden oder wir liefern unbedruckt ab 50 Stück im Karton.

Preise für 1-farbigen, 1-seitigen Druck in der Tabelle.

Jutetaschen Shopper “Goldfaden” ab 2,44 €

Lieferzeit für alle bedruckten Jutetaschen beträgt ca 3 Wochen, für unbedruckte Taschen ca 4 Tage. Es können nur ganze Verpackungseinheiten abgegeben werden. Druckvorkosten zzgl pro Seite / Farbe 95,- €. Transport pro Karton D-Festland 10,- €. Alle Preise in EURO zzgl MwSt.


captain clever weiß es besser, hätten Sie's gewußt?Käpt’n Schlaubär

Jute ist eine Pflanze (Kraut, Strauch) von der zwei Arten zur Fasergewinnung genutzt werden. Ursprünglich stammt Jute aus dem Mittelmeerraum, wird aber heute vorwiegend in Indien und Bangladesch angebaut. Sie benötigt ein immerfeuchtes, tropisches Klima und wechselfeuchte Böden. Nach Aussaat in Ziehkulturen werden die Setzlinge verzogen und nach etwa vier Monaten geerntet. Jute wird, wo es jährliche Überschwemmungen gibt, ohne Dünger und Pflanzenschutzmittel angebaut. Bei modernen Monokulturen vernichten Pilze bis zu 30 % der Ernte.

Nach dem Rösten werden die Fasern von Hand ausgelöst, in fließendem Wasser gewaschen und getrocknet. Vor dem Spinnen werden die Fasern in der Regel mit einem mineralölhaltigen Öl behandelt, um die Verarbeitung zu erleichtern. Dieses Verfahren wird aufgrund möglicher gesundheitlicher Schäden kritisiert; das Öl wird jedoch bei textilen Anwendungen während des Herstellungsprozesses überwiegend wieder ausgewaschen. Als Naturfasern sind Jutefasern vollständig biologisch abbaubar. Die Jutefaser besitzt einen goldenen und seidigen Glanz, daher wird sie auch „die goldene Faser“ genannt (aus Wikipedia).

Im Hamburger Hafen wurde Kaffee in Jutesäcken angeliefert. Weitere Informationen zum Thema Jute finden Sie bei Utopia.

Datenschutz
Bellabags Handelskontor, Inhaber: Wollfgang E. Löppmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Bellabags Handelskontor, Inhaber: Wollfgang E. Löppmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.