Sind Papiertaschen umweltfreundlich?

Gute Frage.

Die sich nicht einfach beantworten lässt.

Jeder der Papiertaschen einsetzt geht davon aus, dass er oder sie umweltfreundlich handelt und der Natur keinen Schaden zufügt.

Doch stimmt das?

Ja und nein. Dem Glauben Papier ist grundsätzlich umweltfreundlich müssen wir entschieden entgegentreten. Jedes Papier das für die Papier-Tragetaschen Produktion eingesetzt wird, stammt aus Monokulturen, d.h. Wäldern, die zwar bei oberflächlicher Betrachtung sich als Wald ausnehmen, jedoch bei genauerer Betrachtung reine Zuchtwälder sind, so in etwa wie jedes Kornfeld, was ja auch Natur ist. Das kann man gut oder schlecht finden, doch sollte man sich über die Materialherkunft von Papier keine Illusionen machen.

Zudem ist es bedauerlicherweise so, dass der Wald das Papier nicht ohne ein Zutun von mechanischer Aufbereitung, was weniger schlimm wäre, und Chemie freigibt, das die Umweltfreundlichkeit infrage stellt. D.h. dem Rohstoff werden chemische Zusätze beigefügt damit er die gewünschte Form, Farbe, Oberfläche und Elastizität erreicht wird. Je nach dem was als späteres Einsatzgebiet oder Druckergebnis gewünscht sein wird.

Je nach Verwendung wird das Papier nach dem Druck veredelt, z.B. mit einem Matt- oder Glanzkaschierung überzogen, was die Einsatzmöglichkeiten zu Lasten der Umweltverträglichkeit erhöht. Wenn Sie also, eine halbwegs umweltverträgliche Produktion wünschen, sollten ausnahmslos auf naturbelassene Papier zurückgreifen, die keine weitere Veredelung aufweisen.